Aktionsbündnis gegen eine feste Fehmarnbeltquerung
 
Presse
27.08.13 00:13 Alter: 4 yrs

Erinnerung an Anhörung zur festen Fehmarnbeltquerung in Rödby

Kategorie: Presse

Von: h. kerlem

Deutsche Öffentlichkeitsbeteiligung am dänischen Genehmigungsverfahren

Das Aktionsbündnis gegen eine Feste Fehmarnbeltquerung e.V. erinnert alle Interessierten daran, dass an diesem Donnerstag, dem 29. August 2013, um 17 Uhr in Rödby die Anhörung zu den grenzüberschreitenden Umweltauswirkungen der geplanten Festen Fehmarnbeltquerung stattfindet. Die Anhörung wird simultan ins Deutsche übersetzt, so dass Dänisch-Kenntnisse nicht erforderlich sind. Die bei der Stadtverwaltung von Fehmarn zur Kommentierung für die Bürger ausgelegten Unterlagen über die Umweltverträglichkeitsstudien sind sehr knapp gehalten. Sie erfordern zudem größtenteils sehr gute Englischkenntnisse. Ferner fehlen die für eine eingehende Beurteilung notwendigen Hintergrundberichte. Die Anhörung in Rödby bietet somit eine gute Gelegenheit, sich zu informieren und seine eigenen Fragen und Bedenken zum Projekt vorzutragen.

Wer sich unmittelbar über die grenzüberschreitende Beteiligung der deutschen Bürger informieren möchte, ist eingeladen, die Mitglieder des Aktionsbündnisses auf der Fahrt nach Rödby zu begleiten.

Die Reederei Scandlines hat eine kostenfreie Überfahrt zugesichert. Wer also persönlich erfahren möchte, was geplant ist und mit welchen Umweltauswirkungen auf deutscher Seite zu rechnen ist, kann sich bei Hendrick Kerlen, Westermarkelsdorf 12a, Fehmarn, Tel. 04372/1225, oder Christine Albert, Ostermarkelsdorf 1, Fehmarn, Tel 04371/8887758, anmelden, damit Fahrgemeinschaften gebildet werden können.

Hendrick Kerlen